Medien

Bei Fragen rund um Bioterra, Bio- und Naturgarten stehen wir Journalist*innen sehr gerne zur Verfügung.

Title
Medienkontakte

Body

Julia Müller
Christine Kunovits

Tel.: 044 454 48 48
medien [at] bioterra [dot] ch (subject: Medienanfrage)

Title
Aktuelle Medienmitteilungen

Body

Hier finden Sie die von Bioterra publizierten Medienmitteilungen.

Body

25.10.2022 | Medienmitteilung Bioterra

Bodenpflege im Herbst

Es sind die Millionen Lebewesen unter unseren Füssen, die das Pflanzenwachstum erst möglich machen. In den Bio- und Naturgärten, für die sich die Organisation Bioterra seit 75 Jahren stark macht, stellt sich auch jetzt im Herbst die Frage, wie der Boden richtig gepflegt wird. Es sollen weder Bodentiere wegen falscher Bewirtschaftung sterben noch unnötig Nährstoffe verloren gehen, die den Pflanzen im nächsten Frühling zur Verfügung stehen könnten.

Weil der Boden langsamer abkühlt als die Luft, sind die Bodenmikroben zurzeit immer noch aktiv und setzen Nährstoffe frei, obwohl viele Pflanzen ihr Wachstum bereits eingestellt haben oder abgestorben sind. Wissenschaftsjournalist Atlant Bieri hat für die aktuelle Ausgabe des Magazins «Bioterra» Gartenbauingenieurin Regine Kern Fässler vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL und Gemüsegärtnerin Rahel Fuchs interviewt, die wissen, mit welchen Mitteln Gärtnerinnen und Gärtner die Nährstoffe trotzdem in den Frühling hinüberretten können.

Im Artikel klären die Fachleute darüber auf, wann Kompost ausgebracht werden soll, welche Beikräuter gejätet und welche Stauden besser stehen gelassen werden, weshalb düngen im Herbst sinnlos und umgraben tabu ist, wie man mit Mulch oder Gründüngungen das Bodenleben füttert oder die Nährstoffe für den Anbau von Wintergemüse nutzen kann. Weiter machen sie den Unterschied zwischen Nutz- und Ziergarten in dieser Beziehung deutlich.

Body

12.9.2022 | Medienmitteilung Bioterra

Bioterra in Festlaune: Am 24. und 25. September finden schweizweit 21 Veranstaltungen zum 75sten statt

Gartenbegeisterte feiern am 24. und 25. September landauf, landab das 75-jährige Bestehen der Organisation Bioterra, die 1947 als Genossenschaft für biologischen Landbau gegründet wurde und den damals noch exotischen Biogedanken in die Herzen und das Bewusstsein der Öffentlichkeit hineingetragen hat. Der Verein zählt seit der Gründung auf das riesige ehrenamtliche Engagement seiner Regionalgruppen, die am Jubiläumswochenende an 21 Standorten in der ganzen Schweiz zu unterschiedlichsten Veranstaltungen einladen.

Body

18.8.2022 | Medienmitteilung Bioterra

Licht zerstückelt die Natur

Die Lichtverschmutzung wurde von der Wissenschaft lange vernachlässigt, wird aber in letzter Zeit – in der auch vermeintlich umweltfreundliche Solarlampen für den Garten immer beliebter werden – zunehmend von internationalen Forschenden untersucht. Bioterra, die Organisation für den Bio- und Naturgarten in der Schweiz, wollte wissen, inwiefern das Kunstlicht, das nachts rund 50 Prozent der Schweiz erhellt, Chaos im Ökosystem anrichtet.

Wissenschaftsjournalist Atlant Bieri ging der Frage für die aktuelle Ausgabe des Magazins «Bioterra» auf den Grund und sprach mit Eva Knop, Biologin an der Universität Zürich, über die jüngsten Forschungsergebnisse zum gestörten Tag-Nacht-Rhythmus in der hiesigen Tier- und Pflanzenwelt. Eva Knop, die seit zehn Jahren zum Thema forscht, macht deutlich: Das Kunstlicht im Garten bedroht nicht nur Insekten, die davon wie magisch angezogen werden und oft bis zum Erschöpfungstod darum kreisen, sondern auch nachtaktive Tiere wie Fledermäuse, deren Revier von den künstlichen Lichtquellen zerstückelt wird.

Jüngsten Untersuchungen zufolge hat der erhöhte Lichteinfluss aber auch gravierende Auswirkungen auf die Pflanzen. Einerseits fehlen ihnen die Bestäuber, die bei einer beleuchteten Wiese laut ersten Untersuchungen um 62 Prozent zurückgehen. Andererseits wurden bei einzelnen Arten schon Veränderungen in Blütenzahl und Blühzeitpunkten beobachtet.

Body

14.7.2022 | Medienmitteilung Bioterra

Kühlung in Hitzesommern

Hitzeperioden und Tropennächte sind auch dieses Jahr Realität und setzen Menschen wie der Natur stark zu. Bioterra, die Organisation für den Bio- und Naturgarten in der Schweiz, befasst sich damit, was dies für den Garten bedeutet und im Umkehrschluss, was der Garten zur Kühlung in Hitzesommern beitragen kann. Für das Magazin «Bioterra» hat sich Wissenschaftsjournalist Atlant Bieri mit der Frage auseinandergesetzt, wie sich mit Begrünungskonzepten den Temperaturspitzen entgegenwirken lässt.

In Städten und Dörfern steigen die Temperaturspitzen im Sommer in tropische Bereiche. Verantwortlich dafür sind die vielen Flächen aus Beton, Teer, Metall oder Glas, die sich in der Sonne stark aufheizen. Wer etwas dagegen unternehmen will, legt zum Beispiel eine Grünfläche anstelle eines Betonplatzes oder Gartenplatten an, was die Temperatur im Schnitt um 4 °C sinken lässt. Das spürt man im Umkreis von 2 bis 4 Metern. Auch Bäume helfen, das Mikroklima zu kühlen. Im Umkreis von 7 bis 20 Metern wird es durchschnittlich um 4 °C kühler, wenn auf einer Rasenfläche ein Baum Wurzeln schlägt. Weitere Massnahmen, die hitzemindernd wirken, sind begrünte Dächer und Fassaden oder das Anlegen von Teichen.

Body

20.4.2022 | Medienmitteilung Bioterra

«Gartenkind startet in die neue Saison» – Gartenerlebnisse für Kinder und Erwachsene

Kindern beim Gärtnern die Natur näher bringen: Dieses Ziel verfolgt das Projekt «Gartenkind» von Bioterra, der Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz. Nebst Saisonkursen bietet Bioterra in ihren sechs Regionalgärten offene Gartennachmittage, an denen Kinder regelmässig kostenlos gärtnern können. Einige dieser Gärten sind auch für die Öffentlichkeit jederzeit frei zugänglich und laden zum Verweilen und sich inspirieren lassen. 

Body

21.3.2022 | Medienmitteilung Bioterra

Bio-Setzlingsmärkte in jeder Region 

Der Gartenplan ist erstellt, die Beete warten darauf, bepflanzt zu werden. Im April finden schweizweit zahlreiche Märkte und Setzlingsbörsen von oder mit Beteiligung der Bioterra Regionalgruppen und Biogärtnereien statt. Sie bieten die Möglichkeit, sich mit Pflanzgut für den Bio- und Naturgarten einzudecken und von Fachpersonen beraten zu lassen. 

Body

24.2.2022 | Medienmitteilung Bioterra

Auftakt ins Gartenjahr: Jetzt gilt es, erste Setzlinge zu ziehen 

Da und dort brummeln Hummelköniginnen durch die Gärten, sammlen an Winterlingen Pollen. Krokusse haben ihre Blütenkelche geöffnet. Und im Gemüsegarten sind die letzten Röschen vom Rosenkohl bald abgeerntet. Höchste Zeit also, jetzt im Vorfrühling, die ersten Beete für die Aussaat vorzubereiten: Puffbohnen beispielsweise kommen vor Starkzehrern als Gründüngung in die Erde. Einzelne Beerensträucher sollten jetzt geschnitten werden. Peperoni, Chilli und Artischocken können auf der Fensterbank angezogen werden. 

Body

5.1.2022 | Medienmitteilung Bioterra

Bioterra wird 75 und kürt den Echten Dost zur Wildstaude des Jahres

Vor 75 Jahren wurde im Zürcherischen Ebmatingen die «Genossenschaft für biologischen Landbau» gegründet. Die heute unter dem Namen Bioterra bekannte Organisation für Bio- und Naturgarten nimmt ihr Jubiläum zum Anlass, um künftig jedes Jahr eine Wildstaude zu küren und damit ein Zeichen für die Förderung der Biodiversität zu setzen. Den Auftakt als Wildstaude des Jahres 2022 macht ein Küchenkraut: der Gemeine Dost, auch bekannt als Wilder Majoran oder Oregano.

Body

7.12.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Ein Jahr im Permakulturgarten: Erfahrungen und Tipps aus der Praxis

Die Natur steht nie still, sie ist stets in einem endlosen Kreislauf. Dieses Prinzip hat sich die Permakultur abgeschaut. Wer in seinem Garten auf diese dauerhafte, ökologische Bewirtschaftungsmethode umsteigen will, kann jetzt im Winter mit der Planung anfangen. In einer Artikelserie zeigt Bioterra, die Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz, wie man dabei vorgeht und worauf bei der Permakultur zu achten ist.

Body

17.11.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Ein Meilenstein in der Schweizer Bio-Geschichte: 40 Jahre Bio Suisse

Biofarm, der Produzentenverein für die biologisch-dynamische Landwirtschaft, Bioterra, Progana und das FiBL gründeten 1981 die Vereinigung schweizerischer biologischer Landbauorganisationen (VSBLO) – heute Bio Suisse – und gratulieren herzlich zum runden Geburtstag. Zum Jubiläum überreichen Vertreter*innen der fünf Gründungsorganisationen Bio Suisse in Basel ein Präsent und blicken gemeinsam auf den historischen Meilenstein der Schweizerischen Biobewegung zurück.

Body

6.10.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Was man im Herbstgarten für Insekten tun kann

Die Insekten in der Schweiz sind stark bedroht, wie der jüngste Bericht des Forums für Biodiversität zeigt. Naturnahe Gärten werden als Lebensräume immer wichtiger. Entscheidend ist für Insekten nicht nur das Blütenangebot im Sommer, sondern auch die Gartenpflege im Herbst. Mit diesen Tipps können wir Insekten und anderen Kleinstlebewesen das Überwintern erleichtern.

Body

26.07.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Gutes für die Gärten nach Starkregen und Sturm

Starke Regenfälle, Gewitter mit Hagel und Windböen haben vielen Gärten in den letzten Wochen arg zugesetzt. Wie wir sie bei der Erholung unterstützen und was wir lieber aufgeben und neu nutzen weiss Urs Streuli, Gartenberater bei Bioterra, der Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz.

Body

30.06.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Bioterra eröffnet einen neuen Lerngarten in St. Gallen

Am 30. Juni öffnet in St. Gallen eine grüne Oase ihre Tore. Auf einem brachliegenden, asphaltierten Areal im Quartier St. Fiden hat Bioterra, die Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz, mit Unterstützung des Migros Kulturprozent einen naturnah gestalteten, biodiversen Lerngarten angelegt. Im Rahmen des Projekts «Gartenkind» bekommen Kinder hier Naturwissen vermittelt und lernen, ihr eigenes Gemüse anzubauen.

Body

03.06.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Bioterra realisiert neuen Naturgarten für das Agrarmuseum Burgrain

Mit der Wiedereröffnung am 6. Juni meldet sich das Schweizerische Agrarmuseum Burgrain in Alberswil LU mit der komplett neuen Dauerausstellung «Wer ist Landwirtschaft?» zurück – und auch mit einem neuen Naturgarten. Angelegt wurde der Naturgarten durch vier Fachbetriebe von Bioterra, der Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz.

Body

25.05.2021 | Medienmitteilung Bioterra

«Gartenkind» mit dem Schweizer Ethikpreis ausgezeichnet

Das Projekt «Gartenkind» von Bioterra, der Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz, ist mit dem Schweizer Ethikpreis der Hochschule für Technik und Management des Kantons Waadt (HEIG-VD) ausgezeichnet worden. Mit den «Gartenkind»-Angeboten engagiert sich Bioterra seit 2016 für eine umweltbewusste Generation von morgen.

Body

04.05.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Bei den Profis abgeschaut – Ideen für naturnahe Gärten

Einen Natugarten anlegen ist einfacher gesagt als getan. Die Naturgarten-Profis, die von Bioterra zertifizierten sind, wissen worauf es bei einer ökologischen Gartengestaltung ankommt. Neben individueller Beratung bieten einige dieser Betriebe auch kostenlose Inspiration in ihren Schaugärten. Auf bioterra.ch/schaugaerten gibt es neu eine praktische Liste dieser Schaugärten.

Body

12.04.2021 | Medienmitteilung Bioterra

Schluss mit Gift – Bioterra sagt Ja zur Pestizid-Initiative

Die Mitglieder, Biogärtnereien und Naturgartenbaubetriebe von Bioterra beweisen es seit Jahrzehnten: Es braucht keine Pestizide, um erfolgreich zu gärtnern. Darum setzt sich Bioterra, die Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz, für den Verzicht chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel ein – und sagt Ja zur Pestizid-Initiative. 

Body

10.03.2021 | Medienmitteilung Bioterra

«Gartenkind» öffnet wieder die Gartentore

Die Tage werden wärmer, Hacke und Schaufel liegen bereit und das Saatgut ist bestellt – das Gartenjahr kann losgehen. Und mit ihm die «Gartenkind»-Saisonkurse von Bioterra, die ab April an rund 60 Standorten in der Schweiz angeboten werden. Mit dem Projekt «Gartenkind» engagiert sich Bioterra seit 2016 für eine umweltbewusste Generation von morgen. Pro Jahr öffnet «Gartenkind» rund 4000 Kindern und bis zu 15 Schulklassen das Tor zum Gärtnern.

Bilder stellen wir Anfrage gerne zur Verfügung: medien [at] bioterra [dot] ch
 

Body

08.10.2019 | Medienmitteilung Bioterra

Jetzt Artenreichtum pflanzen

Der Herbst ist Pflanzzeit für einheimische Wildsträucher und -stauden. Bioterra, Aktionspartner von «Mission B», empfiehlt eine Reihe von wertvollen Wildgehölzen. Wer bei der SRF-Aktion für mehr Biodiversität mitmachen und Quadratmeter auf den Zähler bringen will, pflanzt jetzt an! 

Body

02.10.2019 | Medienmitteilung Bioterra

Bioterra Naturgartentag 2019
Zum Thema «Lebendiger Boden» am 8. November an der ZHAW in Wädenswil.

Der Boden ist für viele Menschen nur eine Oberfläche. Was darin geschieht, wissen die wenigsten. Doch das Leben unter Tag ist äusserst reichhaltig und für Menschen, Tiere und Pflanzen überlebenswichtig.

Body

11.04.2019 | Medienmitteilung Bioterra

Kennzeichnung von Bio- und Naturgärten

Bioterra, die Organisation für den Bio- und Naturgarten, gibt naturnah gestalteten und biologisch bewirtschafteten Gärten mit einer neu lancierten Gartenplakette nun ein Gesicht.