Schneiteln - Laubbäume als Quelle für Futter und Biomasse nutzen

Beginn
Samstag, 15. Juni 2024 - 09:20
Ende
Samstag, 15. Juni 2024 - 16:00
Anmeldung
Anmeldung nötig
Anmeldeschluss
Anmeldestand
Geschlossen
Thema
Permakultur
Tiere
Art des Anlasses
Kurs
Information / Beschreibung

Das Schneiteln ist mutmasslich die älteste Form eines Agroforst-Systems und vielleicht auch eine der ältesten Formen von Landwirtschaft überhaupt. Noch heute sind die Spuren der Nutzung von Laubbäumen als Futterquelle in Sprache, Kultur und Landschaft des Alpenraumes erkennbar. Vielfach sind sie uns aber nicht bewusst, weil seit rund 100 Jahren das Schneiteln aus wirtschaftlichen Gründen an den meisten Orten nicht mehr oder nur noch aus pflegerischen Gründen praktiziert wird.

Dabei kann gerade mit regelmässig geschnittenen Laubbäumen eine ökologisch wertvolle Struktur wiederbelebt werden, die für viele Jahrhunderte aus der engen Interaktion zwischen Mensch und Natur hervorging und die Landschaft des Alpenraums und vieler anderer Gegenden der Welt prägte.

In diesem Kurs gehen wir diesen Spuren nach, schauen uns an welche Baumarten und Nutzungstechniken geeignet sind und üben uns in der Praxis einer Schneitelwirtschaft.

Treffpunkt 9.20h, Trub Löwenplatz

Über die Leitung

Anton Küchler

www.balmeggberg.ch

Kosten (Mitglieder)
140.- inkl. Mittagessen
Kosten (Nichtmitglieder)
150.- inkl. Mittagessen
Kontakt
info [at] balmeggberg [dot] ch
Ort
Permakulturzentrum Balmeggberg

Balmeggberg
3556 Trub
Schweiz

Standort